Hatch - Sticker Mailorder

Stickerpedia



Sticker History


Wo und wie und wann genau dieses geniale Phänomen 'Stickerkunst' begann ist schwer zu sagen da es von Anfang an sehr subkulturell begann und bis heute noch eine von der Kunstwelt leider nicht so beachtete Ausdrucksform ist.

Dennoch und gerade wegen meiner Faszination für dieses Medium, ein kleiner Versuch oder Theorie, wie sich die ganze Sache so entwickelt hat oder haben könnte. Sticker als Werbemittel in der Form wie wir sie kennen werden etwa seit den 50er Jahren benutzt. Aber der Sprung in die kreative Champions League begann wohl Mitte bis Ende der 70er Jahre als die Skateboard Kultur immer populärer wurde und die ersten kreativen Meister begannen, die Decks mit grandiosen Designs zu veredeln und dazu eben auch, geniale Sticker mit diesen Designs zu produzieren!

Eines der ersten großartigen Beispiele ist 'Wes Humpston' für 'Dogtown Skateboards':




In dieser Zeit ging es dann rasant weiter und einige Companies mit dazugehörigen kreativen Größen folgten. Dazu gehört zweifelsohne einer der Meister der Branche mit unvergesslichen, ewigen Klassikern.

Der heilige 'Jim Philipps' himself für 'Santa Cruz':




Nicht weniger wichtig, Mr. 'V. Courtland Johnson' für 'Powell Peralta':




Voll in den 80ern gelandet gab es einen Riesenschub in der Szene, weitere Companies schoßen wie köstliches Unkraut aus dem Boden und es kamen Ikonen wie 'Pushhead' für 'Zorlac' dazu:




'Mark Gonzales' für 'Vision':




'Andy Howell' für 'New Deal':




'Mark McKee' für 'Blind' & 'World Industries':




'Ed Tempelton' mit 'Toy Machine':




'Sean Cliver' für 'Powell' & 'Girl':




Glücklicherweise lässt die Energie der Companies und der Artists bis heute nicht nach und so kann man froh behaupten, dass alle genannten Größen bis heute noch vielseitig tätig sind und immer neue Meister hinzukommen! Ein gutes Beispiel ist der zuletzt genannte 'Sean Cliver' der für 'Supreme', einem edlen Label unserer Zeit großartige Designs gestaltet hat:




Zuletzt noch möchte ich als geniale Neuerscheinung in dieser Riege nennen: 'Todd Bratrud' für 'Consolidated':




Durch diese paradiesische Entwicklung wurden auch viele Skater und Leute in dessen Umfeld mit traumhaften Input gefüttert, auf's positivste beeinflusst und die Tatsache eingepflanzt dass Sticker eben ein Hula Medium sein können.

Als ebenfalls in den 80ern, die Graffiti Kultur ihren bunten Marsch durch den Planet startete war es nach einiger Zeit auch leider Tatsache, dass ein paar der Dosenmagier irgendwann auch mit dem Gesetz in Berührung kamen. Durch die teils extrem harten Strafen lag es nah, sich mal in Ruhe zuhause abzulegen und nicht nur das Blackbook sondern eben auch mal allen Arten von Klebepapier kreativ zu füllen. Besser kann es ja auch nicht laufen.

Es ist Zeit und Muse da, es stört kein Cop, das Licht brennt immer und ausgiebig, alle gewünschten Farben stehen ohne Schlepperei zur Verfügung und tatäää. Wahre Masterpieces in Kleinformat oder massenweise selbstklebende Tag Visitenkarten können entstehen, überall in der Stadt aus der Tasche gezupft werden und multiurbane Präsenz ist dadurch garantiert! Aufgrund der verlockenden Auslage von Postversandstickern in Poststellen allermöglicher Länder wurden diese sehr schnell zu beliebten Standard-Klebeunterlagen.

Eine besondere Variante von 'Blanksticker' kam in den USA mit den 'Hello my Name is' Stickern auf. Diese wurden ursprünglich von der Industrie für Messen und große Konferenzen verwendet und waren ebenfalls leicht und günstig in großen Mengen zu bekommen.


Hier ein paar Beispiele dieser Bewegung: 'Hello my Name is'




Postal Sticker - US Label228, Deutsche Post u.a.






Was konnte es für eine bessere Mischung geben als die Prägung zahlreicher kreativer Talente durch die Skateboard Szene und dem neuen Phänomen 'mach Deine eigenen Sticker und tob Dich draussen aus! Aus dieser Traumcombo heraus wuchsen dann Individuen wie z.B. Shepard Fairey mit Obey heraus. Warscheinlich eine der endgültigen Raketen für die Klebekultur Bewegung wie wir sie heute kennen. Dadurch das mit den Jahren, das professionelle Drucken von Stickern so günstig geworden ist, stehen nun allen Aktiven, wie Mr. Fairey Ende der 80-iger, zahlreiche technische Möglichkeiten und vor allem auch Stickermengen um sich breit zu machen, zur Verfügung.

Ausführliches zu Shepard's Motiven, Antrieb und Sicht der Dinge könnt ihr hier erfahren: http://obeygiant.com/essays/sticker-art http://obeygiant.com/about


Hier auch zu ihm ein paar Eindrücke:




Doch nicht nur die USA hat eine Klebe-Ikone. Auch wir in Berlin haben jemand der ganz sicher in vielen Köpfen die an Sticker denken als erstes erscheint: Tower!

Aufgrund dessen dass er bewusst keine Webseite pflegt, seltenst Interviews gibt und niemals eine Ausstellung gemacht hat, will ich diese Philosphie auch respektieren und nur erwähnen: Es gibt keine Ecke in Berlin an der Du bei einem 360 Grad Blick nicht einen Sticker von ihm entdeckst! Alles handgemacht und in unzähligen Varianten.


Hier zwei Kostbarkeiten von ihm:




Zum Schluss noch eine mehr als wichtige Sache:

Es gibt trilliarden von Sticker Künstler die es verdient hätten hier persönlich erwähnt und präsentiert zu werden. Sie alle genießen meine größte Wertschätzung, Respekt und Bewunderung und nichts ist schwerer als nicht alle zu porträtieren. Aber es soll eben nur eine kleiner Ausschnitt dieses Kunstparadises sein. Also niemals falsch verstehen oder als hatchige Wertung sehen.

Weitere kreative Eindrücke könnt ihr bei den Museum Friends, der Galerie und den Links entdecken. Natürlich auch immer gerne live und direkt im Stickermuseum.

Habe die Ehre, freu mich bergeweise und verbleibe mit dicksten Saludos,

Oli / Hatch



Weitere Links zum Thema:




Singles

Single Stickers

Das größte, Stickersortiment mit Klassikern und Neuheiten aus den Bereichen Skateboarding & Streetwear sowie Street Art und vieles mehr.

Packs

Sticker Packs

Von kunstvoll bis limitiert und schwer zu kriegen, Sticker Packs in verschiedensten Varianten!

Specials

Specials

Die Specials bieten alles, was das Stickerleben noch perfekter macht!

DeineStadtKlebt.de


Paper Bullets

Visit The Museum




nach oben